Erntestress - Ein Lohnunternehmer im Maisfieber

Probleme beim Abspielen des Videos? Video ohne Vorschau laden
Probleme mit dem Vollbildmodus? []

Beschreibung

Ende September ist für den Lohnunternehmer Jörg Henke die stressigste Zeit des Jahres - die Maisernte ist die letzte und inzwischen auch größte Ernte des Jahres. Das Telefon steht in diesen Tagen nicht still, gilt es doch für die Landwirte, ihre Ernte so schnell wie möglich einzufahren. Dann ist das Lohnunternehmen mit sieben Maishäckslern und 18 Traktoren im Dauereinsatz. Mit seinen 22 Mitarbeitern bearbeitet Henke in diesen Wochen mehr als 3.000 Hektar. Angefangen hat alles bereits im Jahr 1970. Mit nur einem Traktor und einem Anhänger hat sein Vater den Betrieb aufgebaut. Schon als kleiner Junge war er immer dabei, wenn sein Vater mit den großen Maschinen die Ernten der Landwirte einfuhr. Mit den Aufgaben ist auch die Verantwortung gewachsen. Der Fuhrpark umfasst inzwischen Maschinen im Wert von mehreren Millionen Euro - darunter mehrere Fendt Traktoren, ein John Deere 6930, der X650 und der Big M2 von Krone sowie der Claas Jaguar 980. Aus seinem Kindheitstraum ist nun Realität geworden.

Alle Rechte sind dem Norddeutschen Rundfunk vorbehalten!