Abferkeln

  • Der Geburtsvorgang bei Schweinen wird als abferkeln oder ferkeln bezeichnet.
    Eine Sau wirft nach drei Monaten, drei Wochen und drei Tagen 10 bis 14 Ferkel je Wurf, von denen meist nur 9 aufgezogen werden können (d.h. die ersten 21 Tage überleben). Eine Sau wirft im Durchschnitt 2,2 Mal im Jahr, d.h. sie bringt pro Jahr etwa 20 lebende Nachkommen zur Welt.

    Das Abferkelabteil ist im Sauenstall der Bereich, in dem die Sauen ihre Jungen werfen (abferkeln). Er ist so eingerichtet, dass er den Ferkeln wie auch der säugenden Sau gerecht wird.

    Jedes Abferkelabteil besteht aus mehreren Abferkelbuchten. Sie sind dreigeteilt in einen Aufenthaltsbereich für das Muttertier mit Ferkelschutzgitter, ein beheiztes Ferkelnest und einen weiteren Bereich für die Ferkel. Nach der Geburt bleibt die Sau mit ihren Ferkeln rund vier Wochen im Abferkelabteil
    Bilder
    • Abferkeln.jpg

      1,11 MB, 1.280×960, 24 mal angesehen

    127 mal gelesen